dcsimg

Pyemotes ( German )

provided by wikipedia DE
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Wissenschaftlicher Name Pyemotes Amerling, 1861
Grafik, dorsal
Links: Weibl. Kugelbauchmilbe Pyemotes ventricosus.

Pyemotes ist eine Gattung der Milben (Acari) aus der Ordnung der Trombidiformes. Sie beinhaltet durchweg Insektenparasiten die vor allem auf Käfern und Bienen leben.[1]

Die Gattung unterteilt sich in zwei Gruppen, die scolyti-Gruppe und die ventricosus-Gruppe.[1] Arten der ersteren Gruppe sind Parasiten von Borkenkäfern und zumindest eine Morphe der Weibchen lebt phoretisch.[1]

Einige Pyemotes-Arten können Dermatitis beim Menschen auslösen. Verursacher sind bei Insekten parasitierende Arten, wenn ihnen der primäre Wirt nicht zur Verfügung steht; der Mensch ist also in diesen Fällen Fehlwirt. Die ausgelösten, geröteten und juckenden Quaddeln können sehr lästig werden. Als Verursacher bekannt sind: Pyemotes tritici, bei Personen die mit Stroh oder Getreidevorräten arbeiten, eigentliche Wirte der Art sind vorratsschädliche Larven von Käfer- oder Schmetterlingsarten.[2] (In älteren Publikationen wird die Art noch als Pyemotes ventricosus klassifiziert.)[3] Pyemotes ventricosus bei Personen, die in Kontakt mit verbautem alten Holz oder alten Möbeln standen.[4] Eigentlicher Wirt der Milbenart sind „Holzwürmer“ (die Larven des Gemeinen Nagekäfers, Anobium punctatum). In Nordamerika zeigten in einigen Regionen viele Tausend Personen rote Quaddeln, die durch Pyemotes herfsi verursacht worden waren. Diese Art parasitiert, neben anderen Wirten, Gallmücken der Gattung Contarinia, die Pflanzengallen auf Eichen auslösen.[5][6] Betroffen waren besonders die Beine, vermutlich durch von Bäumen herabgefallene Milben.

Systematik

Die Gattung umfasst unter anderem folgende Arten (Europa):[7]

Einzelnachweise

  1. a b c Bee mites: Family Pyemotidae: Genus Pyemotes Amerling, 1861. Abgerufen am 12. September 2015.
  2. Thabet F. Allawi (2008): Studies on the Straw Itch Mite Pyemotes tritici (Newport) (Acari: Pyemotidae). Jordan Journal of Agricultural Sciences 4 (2): 125–130.
  3. T.G. Betz, B.L. Davis, P.V. Fournier, J.A. Rawlings, L.B. Elliot, D.A. Baggett (1982): Occupational dermatitis associated with straw itch mites (Pyemotes ventricosus). Journal of the American Medical Association 47 (20): 2821–2813.
  4. Pascal Del Giudice, Véronique Blanc-Amrane, Philippe Bahadoran, Eric Caumes, Pierre Marty, Mariléna Lazar, Christian Boissy, François Desruelles, Arezki Izri, Jean-Paul Ortonne, Evelyne Counillon, Olivier Chosidow, Pascal Delaunay (2008): Pyemotes ventricosus Dermatitis, Southeastern France. Emerging Infectious Diseases 14 (11): 1759–1761. PMC 2630734 (freier Volltext)
  5. A.B. Broce, L. Zurek, J.A. Kalisch, R. Brown, D.L. Keith, D. Gordon, J. Goedeke, C. Welbourn, J. Moser, R. Ochoa, E. Azziz-Baumgartner, F. Yip, J. Weber (2006): Pyemotes herfsi (Acari : Pyemotidae), a mite new to North America as the cause of bite outbreaks. Journal of Medical Entomology 43: 610–613.
  6. Edmond R. Zaborski (2007): Outbreak of Human Pruritic Dermatitis in Chicago, Illinois Caused by an Itch Mite, Pyemotes herfsi (Oudemans, 1936) (Acarina: Heterostigmata: Pyemotidae). Illinois Natural History Survey Technical Report 2008 (17).
  7. Pyemotes bei Fauna Europaea. Abgerufen am 5. November 2015
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Pyemotes: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE
Grafik, dorsal Links: Weibl. Kugelbauchmilbe Pyemotes ventricosus.

Pyemotes ist eine Gattung der Milben (Acari) aus der Ordnung der Trombidiformes. Sie beinhaltet durchweg Insektenparasiten die vor allem auf Käfern und Bienen leben.

Die Gattung unterteilt sich in zwei Gruppen, die scolyti-Gruppe und die ventricosus-Gruppe. Arten der ersteren Gruppe sind Parasiten von Borkenkäfern und zumindest eine Morphe der Weibchen lebt phoretisch.

Einige Pyemotes-Arten können Dermatitis beim Menschen auslösen. Verursacher sind bei Insekten parasitierende Arten, wenn ihnen der primäre Wirt nicht zur Verfügung steht; der Mensch ist also in diesen Fällen Fehlwirt. Die ausgelösten, geröteten und juckenden Quaddeln können sehr lästig werden. Als Verursacher bekannt sind: Pyemotes tritici, bei Personen die mit Stroh oder Getreidevorräten arbeiten, eigentliche Wirte der Art sind vorratsschädliche Larven von Käfer- oder Schmetterlingsarten. (In älteren Publikationen wird die Art noch als Pyemotes ventricosus klassifiziert.) Pyemotes ventricosus bei Personen, die in Kontakt mit verbautem alten Holz oder alten Möbeln standen. Eigentlicher Wirt der Milbenart sind „Holzwürmer“ (die Larven des Gemeinen Nagekäfers, Anobium punctatum). In Nordamerika zeigten in einigen Regionen viele Tausend Personen rote Quaddeln, die durch Pyemotes herfsi verursacht worden waren. Diese Art parasitiert, neben anderen Wirten, Gallmücken der Gattung Contarinia, die Pflanzengallen auf Eichen auslösen. Betroffen waren besonders die Beine, vermutlich durch von Bäumen herabgefallene Milben.

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE